Die Menschen

"Ich fürchte weder Tod noch Schmerz !" 
               Miranda Otto
 
                                 
 
Miranda Otto ist am 16. Dezember 1967 in Brisbane / Australien als Tochter von Barry und Lindsay Otto geboren. Ursprünglich wollte sie Ärztin werden, gab ihre medizinische Ausbildung der Schauspielerei wegen jedoch auf.
Sie lernte bis 1990 am "National Institute of Dramatic Arts" und hatte 1996 ihr Filmdebüt in "Emmas War". Den Durchbruch schaffte sie natürlich mit der "Herr der Ringe" - Trilogie.
Sie lebt momentan in Australien und ist seit letztem Jahr mit dem australischen Schauspieler Peter O`Brien verheiratet.
 
 
               Des Königs Sohn
             David Wenham
          
 
David Wenham wurde am 21. September 1965 in Marrickville / Australien. Er ist der Jüngste von sieben Geschwistern. In seiner Heimat Australien ist er im ganzen Land bekannt und erscheint in allen möglichen TV - Serien regelmäßig auf der Mattscheibe. Auch in Deutschland war David bereits im Fernsehen: 1998 wurde die Serie "Rückkehr zum Jupiter" im Kinderkanal ausgestrahlt.
Nach einem Gastspiel im Theater zog es den Australier zum Film und in dem Streifen "Greenkeeping" feierte er 1992 sein Kinodebüt. Fünf Jahre später hatte er in "The Boys" seinen Durchbruch. Trotzdem galt David vor der Trilogie international als unbekannter Schauspieler aus der dritten Reihe. Nachdem er in dem Epos Faramir verkörperte, wird er in der Zukunft jedoch sicherlich mehr Filmangebote erhalten.


         Des Widerspenstigen Zähmung
           Viggo Mortensen
 
            
 
Viggo Mortensen wurde am 20. Oktober 1958 in New York / USA als Sohn einer Amerikanerin und eines Dänen geboren.
Der Halbdäne wuchs in Venezuela, Argentinien und Dänemark auf und spricht fließend Englisch, Dänisch und Spanisch.
Viggo ist ein begnadeter Künstler und brachte in seinem eigenen Verlag schon einige Bildbände mit Fotos, Malereien und Gedichten heraus. Außerdem machte er schon Ausstellungen auf der ganzen Welt.
Aus der gescheiterten Ehe mit Exene Cervenka stammt sein Sohn Henry. Henry ist ein großer Fan von Tolkien und ihm allein ist es zu verdanken, dass der perfekte Aragorn gefunden wurde.
Als Peter Jackson dem Halbdänen die Rolle in dem Epos zum ersten Mal unterbreitete, sagte Viggo zunächst ab. Er hatte Tolkien nie gelesen und konnte mit "Der Herr der Ringe" wenig anfangen. Außerdem scheute ihn der lange Dreh in Neuseeland (der noch viel länger werden sollte). Doch sein Sohn konnte ihn Gott sei Dank davon überzeugen, die Rolle anzunehmen.
Viggo hält nicht viel von Starallüren, er meidet Spiegel und hasst Partys. Seine spirituelle Einstellung verhalf ihm zu außerordentlichem Respekt und vielen Freundschaften unter der Crew und dem Cast. Da Viggo entschiedener Bush-Gegner und Friedenskämpfer ist, geriet er öfters mit "Sam" - Darsteller Sean Astin aneinander.
Der Krieg im Irak lag unmittelbar in der Zeit der Dreharbeiten und Viggo nutzte jede Gelegenheit, seinen Hang zum Frieden zu verdeutlichen. Er entwarf sogar ein T-Shirt: "No War for Oil".


         Der stolze König von Rohan
            Bernard Hill

Bernard Hill wurde am 17. Dezember 1944 in Manchester / England geboren. Er hat bis heute in zahlreichen Theaterstücken mitgespielt. Besonders Shakespeare hat es ihm - wie mindestens 90 % aller anderen britischen Schauspieler auch - angetan. Seinen Durchbruch hatte der Brite 1997 als Kapitän auf der "Titanic". Er scheint ein Gefühl für Blockbuster zu haben: der Katastrophenfilm ist neben "Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs" der einzige Streifen, der weltweit mehr als 1 000 000 000 $ einspielte. Zunächst sah Peter Jackson in Bernard die Idealbesetzung für die Rolle des Gandalf, schließlich wurde er jedoch für König Théoden verpflichtet. Der Brite hatte während der Dreharbeiten zum Teil mit schweren Verletzungen zu kämpfen, ließ sich jedoch nicht unterkriegen - so ist er doch ein ausgezeichneter Reiter und besitzt einen Karategürtel.


                "Ich bin Èomer !"
              Karl Urban

Karl Urban wurde am 7. Juni 1972 in Wellington / Neuseeland geboren. Sein Vater, der Lederwaren herstellte, hoffte, Karl würde einmal sein Nachfolger werde. Doch der junge Kiwi hatte ganz andere Pläne. Bereits mit acht Jahren machte Karl erste Erfahrungen mit der Schauspielerei. Doch erst nach dem Abschluss der High School versuchte er sich an seiner ersten Rolle in der neuseeländischen Soap "Shortland Street". Später fing er an der Universität an, brach sein Studium jedoch im darauffolgenden Jahr ab, um wirklich Schauspieler zu werden und fing am Theater in Wellington an.
Mit 12 Jahren laß er den "Herrn der Ringe". Als er von der Realverfilmung hörte, wollte er unbedingt daran mitwirken. Leider hatten die Dreharbeiten bereits seit sieben Monaten begonnen und Karl sah keine Chance mehr, teilzunehmen. Zu dieser Zeit wusste er nicht, dass die Rolle des Èomer noch gar nicht besetzt war. Der Regiesseur Harry Sinclair zeigte Peter Jackson einen älteren Film mit Karl - woraufhin dieser umgehend engagiert wurde. Ob Harry dem Neuseeländer damit unbedingt einen Gefallen getan hat ? Karl saß täglich anderthalb Stunden in der Maske und musste viele Stunts drehen. Doch natürlich war er genauso begeistert von den Dreharbeiten wie alle anderen Schauspieler und kann überhaupt nicht verstehen, wie man die Trilogie nicht mögen kann. Karl ist sehr sportlich und macht von Extremsportarten wie Surfen oder Klettern bis hin zu eher ruhigeren Beschäftigungen wie Golf oder Angeln so ziemlich alles, was es in Neuseeland an sportlichen Aktivitäten gibt. Er hat mehrere Jahre auf der Farm seines Onkels und seiner Tante gelebt und gearbeitet und dort auch das Reiten erlernt - was sich spätestens in "Der Herr der Ringe" auszahlte.

 
                                           Back
 
 
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!