Die lustigsten Filmfehler

So ist das - selbst und gerade eine Megaproduktion wie "Der Herr der Ringe" ist vor jeder Menge kleiner Schnitzer nicht gefeit. Im Folgenden nun die lustigsten Fehler aus allen drei Filmen !          

Als die Hobbits am Anfang durch die Felder laufen, sieht man kurz, dass einer von ihnen Schuhe trägt.

Als Gandalf mit Bilbo redet, ist sein Gürtel mal offen und mal geschlossen.

Dass Christopher Lee sich den Finger gebrochen hatte, lässt sich gut erkennen, als Saruman in den Bergen eine Lawine auslösen will. Hier blitzt kurz der weiße Verband unter seinem Umhang hervor.  

Die Länge der Kette, an der der Ring hängt, ändert sich zwischendurch immer mal wieder.

Als Merry im Wald mit Baumbart spricht, tauschen Billy und Dom ständig die Positionen.

In Helm`s Klamm hat Legolas manchmal blaue und manchmal braune Augen.         

Als die Schwarzen Schiffe eintreffen, scheint Legolas zweimal einen Pfeil abzufeuern - es sind aber keine Pfeile zu sehen.

Für das Palantir stellt Pippin einen Krug auf Gandals Bett. Wenige Sekunden später ist dieser Krug verschwunden.

Eigentlich hatte Gollum Frodo einen Finger abgebissen. Gegen Ende lässt sich jedoch kurz erkennen, dass Frodos linke Hand kein bisschen blutig und sein Finger noch vorhanden ist.

 

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!